Freundschaften

Seit ihr „gwundrig“ ob wir viele Leute kennen lernen und schon neue Freundschaften geschlossen haben? Reto und ich haben uns dazu Gedanken gemacht. Auch die Mädels fragten wir, ob sie in ihrem neuen Umfeld glücklich sind und ob es Kids gibt, die sie gerne etwas öfters sehen möchten.

Die Antwort von Lisa und Joy ist eindeutig: „Ja, wir sind glücklich“. Lisa möchte am liebsten jeden Nachmittag mit ihren neuen Freundinnen verbringen. Joy ist happy, nach der Schule zuhause zu spielen und bei uns zu sein. Ihre Freundinnen trifft sie ja sowieso in der Klasse. Was uns glücklich macht: die Mädels verbringen immer mehr Zeit in unserer Quartierstrasse, auf dem Kletterbaum vor unserer Wohnung und mit den Nachbarkids, die alle im fast gleichen Alter sind. Es ist so toll mitzuerleben, wie schnell sich Kinder an einem neuen Ort zuhause fühlen. Irgendwie geht für Reto und mich wieder eine Türe auf, die wir seit wir Eltern sind, als verschlossen gehalten haben. Jetzt aber zu uns:

Wir mussten etwas länger überlegen! Irgendwie ist eine Freundschaft ja etwas, das sich über eine längere Dauer entwickelt. Trotzdem sind wir uns sicher, dass wir Freundschaften geschlossen haben, die auch über unser Australienjahr hinaus gehen werden. Bei diesen neuen Freundschaften handelt sich jedoch um eine deutsche und eine schwedische Familie. Sind wir Europäer denn so anders wie die Australier, wenn es um Freundschaften geht? Wir wissen es nicht, vielleicht finden wir es ja in der zweiten Hälfte unseres Sabbaticals heraus :o).

Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s